Natürlich. Nachhaltig.

Was wir im Einzelnen für die Nachhaltigkeit tun, erfahren Sie, indem Sie im
Siegel auf die jeweiligen Bereiche klicken.

Was wir im Einzelnen für die Nachhaltigkeit tun, erfahren Sie, indem Sie im
Siegel auf die jeweiligen Bereiche klicken.

Nachhaltigkeit - wir nehmen die Herausforderung
als klimaneutrales Unternehmen * an

Seit vielen Jahrzehnten ist unsere Molkerei fest in der landschaftlich so reizvollen Voralpenregion verwurzelt. Rund 2.600 Milchbauern in Baden-Württemberg und Bayern liefern uns den wertvollen Rohstoff Milch. Viele von ihnen beliefern uns schon seit Generationen. Im Laufe der Zeit ist dabei eine enge Verbundenheit entstanden und gemeinsam ist es uns gelungen, sehr gute Milchprodukte herzustellen. Wenn wir bei OMIRA über Nachhaltigkeit sprechen, dann steht dabei unser Handeln im Mittelpunkt. Die Abläufe in unserem Unternehmen basieren auf dem verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen, Umweltverträglichkeit und Energieeinsparung. So sind wir seit 2016 klimaneutral und können unsere Produkte klimaneutral herstellen.

* Weitere Infos nach dem Klick

Nachhaltigkeit bei unseren Milchbauern:
Auf bestem Wege mit „KUH“

Wir machen Milch – und das seit beinahe 90 Jahren sehr gern und vor allem sehr gut. Damit wir auch in Zukunft qualitativ hochwertige und leckere Milch und Milchprodukte herstellen können, unterstützen wir unsere Milchbauern auf dem Weg in die Nachhaltigkeit. Bei uns heißt das "KUH" und um die geht es dabei, aber nicht nur. Wir setzen dabei auf eine artgerechte Kuhhaltung, den Schutz der Umwelt und auf Aspekte des Hofmanagements. Diese Punkte spiegelt auch unser KUH-Siegel auf unserer Verpackung wider, mit welchem wir unser Verantwortungsbewusstsein verdeutlichen und kommunizieren möchten. Nachhaltigkeit wird auch für unsere Landwirte eine feste ökonomische und ökologische Größe. Zahlreiche Maßnahmen sind bereits umgesetzt, neue im Werden.

Über das Qualitätsprogramm QM-Milch wird die Gesundheit und das Wohlbefinden der Tiere, der Bestand, die Milchgewinnung und -lagerung, eingesetzte Futter- und Arzneimittel sowie Umweltparameter in regelmäßigen Abständen von den Milchprüfringen in Bayern und Baden-Württemberg kontrolliert.