Headerabbildung zum Rezept Schwäbische Schneckennudeln

Schwäbische Schneckennudeln

Zutaten (Für 20 Stück, ca.)

Für den Teig:

Für die Füllung:

Für den Zuckerguss:

  • 120 g Puderzucker

  • 1 TL Zitronensaft

 

 

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Schüssel sieben. Eine Mulde in der Mitte formen und Hefe hinein bröckeln. Etwas Milch und 2 EL Zucker unterrühren und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
  2. Dann den übrigen Zucker, Salz, die restliche Milch, die Eier, Zitronenabrieb und die Butter in Stücken zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten, der sich vom Schüsselrand löst. Falls nötig, noch Milch oder Mehl ergänzen.
    Wieder abgedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche rechteckig (ca. 25x40 cm) auswellen.
    Mit der geschmolzenen Butter bestreichen. Den Zucker mit dem Zimt vermischt darauf streuen. Die Rosinen auf dem Teig verteilen und aufrollen. In etwa 20 Scheiben schneiden und auf das Backblech legen. Nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen.
  4. Den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Schneckennudeln im Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen.
  5. Für den Guss den Puderzucker mit Zitronensaft und wenig kaltem Wasser dünnflüssig anrühren.
    Die Schnecken aus dem Ofen nehmen, nur leicht abkühlen lassen, mit dem Guss bepinseln und vollständig auskühlen lassen.

Zubereitungszeit: 40 min
Ruhen ca.: 1 Stunde 30 min
Garen ca.: 20 min
Schwierigkeitsgrad: leicht